JazzatelierUlrichsberg

Petra Fohringer &
Stefan Mittlböck-Jungwirth-Fohringer

20. Okt. bis 21. Dezember 2018 im Jazzatelier Ulrichsberg

Stefan Mittlböck-Jungwirth-Fohringer

Der Bien von Stefan Mittlboeck-Jungwirth-Fohringer
  •  
"Der Bien" von Stefan Mittlboeck-Jungwirth-Fohringer.

Sowohl Stefan Mittlböck-Jungwirth-Fohringers Eröffnungs-Performance als auch einige seiner ausgestellten Arbeiten beschäftigen sich mit dem Leben und Sterben von Bienenvölkern. Ausgangspunkt der Performance ist ein augenscheinlich gesundes Bienenvolk, das sich auf den Winter vorbereitet, Vorräte anlegt und der einsetzenden Kälte zunächst erfolgreich trotzt. Im Frühjahr allerdings bleibt es still im Bienenstock. Ob durch Krankheit, Hunger oder Kälte – der Boden des Kastens ist mit toten Bienen übersät. Erst nach und nach zieht mit anderen Insekten das Leben wieder ein.

In der Ausstellung selbst sind Teile der Arbeit „Der Bien“ zu sehen. Auch hier bildet der Kollaps eines gesamten Bienenvolks den Ausgangspunkt. Aus den verwaisten wächsernen Bienenwaben stellt Stefan Mittlböck-Jungwirth-Fohringer in einem ersten Arbeitsschritt Gussformen aus Silikon her. In einem zweiten Schritt füllt er diese Formen mit Beton und lässt alles aushärten. Am Ende haben sich die echten Waben aus Wachs in detailgetreue Abbilder aus Beton verwandelt, die einen abstrahierten und dennoch realistischen Eindruck vom Inneren eines Bienenstocks vermitteln, gleichzeitig aber das Fehlen ihrer Bewohnerinnen thematisieren.

Stefan Mittlböck-Jungwirth-Fohringer, geboren 1977 in Linz, aufgewachsen in Nebelberg. Lebt in Wilhering/OÖ. 1992 bis 1995 Lehre als Elektroinstallateur in Wegscheid. 1998 bis 2004 Studium bei Prof. Ursula Hübner, Kunstuniversität Linz, Institut für Bildende Kunst und Kulturwissenschaften, Studienzweig Malerei und Graphik; Seit 2012 PhD Studium bei Prof. Dr. Karin Bruns / Prof. Dr. Thomas Macho. Seit 2001 Mitarbeiter im Ars Electronica Futurelab Linz. Seit 2006 Mitglied in der Künstlervereinigung MAERZ.

Petra Fohringer

Weltgeschehen von Petra Fohringer
"Weltgeschehen" von Petra Fohringer.

"Second hand recollection ist als Beginn eines neuen Arbeitszyklus und auch als eine Zusammenfassung von 15 Jahren künstlerischer Auseinandersetzung mit dem Thema Bild und Bewusstsein zu betrachten. Durch die permanente Erweiterung und Vernetzung unserer Wahrnehmungsfelder und der Erkenntnis, dass wir auch durch die ständige Reflexion unserer Umwelt geformt und mitbestimmt werden wird es für den Menschen immer schwieriger sich selbst und seinen Standpunkt zu definieren.

Unsere Einschätzungen aller möglichen Phänomene der so genannten realen Welt stützen sich heute noch mehr als in früherer Zeit auf gesehene und gehörte vermeintliche Erfahrungen. In dieser von uns als wahr angenommenen Welt vermischt sich unsere beschränkte direkte Erfahrung mit unbegrenzter vermittelter Erfahrung. Die Flut von Eindrücken, die sowohl in visueller als auch auditiver Form permanent verfügbar und abrufbar sind, nimmt immer mehr unsere Alltagsrationalität in Anspruch um bewältigt werden zu können." (Petra Fohringer)

Petra Fohringer, geb. 1978 in Linz, lebt in Wilhering/OÖ. Nach Gymnasium in Dachsberg ab 1997 Studium an der Universität für Gestaltung, Studienzweig Malerei, in Linz. Seit 2008 Mitglied der Künstlervereinigung MAERZ. Ausstellungsbeteiligungen, Projekte - u.a.: „Körpergrenzen“, Galerie im Stifterhaus (2000); „Das unbedeutende Eck“, Künstlerhauspassage in Wien (2002); „Zimmerpflanzen“ Galerie der Künstlervereinigung Maerz, Linz (2008); „Ursprung“, Einzelausstellung im Jazzatelier Ulrichsberg, (2011); „Zeitschnitt – Aktuelle Malerei des Maerz“, Künstlerhaus, Wien (2011); „International Chealsea Art Award“, Agora Gallery, New York (2011).

Öffnungszeiten:
An den Tagen des Offenen Ateliers: Am 20. Oktober von 14.00 bis 22.00 Uhr und am 21. Oktober von 14.00 bis 18.00 Uhr. Weiters jeweils MO bis FR von 14.00 bis 16.00 Uhr bis zum 21. Dezember 2018.

MIFO-Website | The Bien

JAZZATELIER ULRICHSBERG
Badergasse 2, A-4161 Ulrichsberg. Tel: 0043 7288 6301 / eMail: afischer@jazzatelier.at / Web: www.jazzatelier.at