.          
     
Jazzatelier Ulrichsbg
 
       PROGRAMM  KALEIDOPHON  ATI  ARCHIV  LINKS  ENGLISH   
             
     

Bernadette Huber "The Ulrichsberg Video, u.a."

Freitag, 27. April bis Sonntag, 13. Mai 2007, Jazzatelier Ulrichsberg

     
  Zurück zum vorherigen ArchiveintragWeiter zum nächsten Archiveintrag   Monika I (Ausschnitt)

Ausstellung in den
Jazzatelier - Galerieräumen

     
             
     

„The Ulrichsberg Video u.a.“ ist ein mehrschichtiges Ereignis in den Jazzatelier-Galerieräumen gestaltet und inszeniert von Bernadette Huber. Verschiedene Medien wie Video, Installation und Objekt, dienen dabei der Umsetzung.

Sie arbeitet dabei mit mehrschichtigen Konzepten – mit Fragmenten von (unendlichen) Geschichten, die ineinander übergehen und so neue Bezüge herstellen.
Das Ulrichsbergvideo stellt Bilddokumente von Musikern, die irgendwann in den letzten Jahren im Ulrichsberger Jazzatelier gespielt haben, vor andere Szenarien. Bernadette Huber verändert gewohnte Sichtweisen durch Mischen verschiedener Realitätsebenen. Bilder, die sich in verschiedenen Geschwindigkeiten überlagern erschließen in ihren Videos, inhaltlich, wie formal neue Dimensionen. Eine sich ständig steigernde innere Dynamik treibt so ihre laufenden Bilder an.

Eine weitere Arbeit die gezeigt wird: „Monika I“ (1999). Monika, Sexpuppe und Hauptdarstellerin der Videoinstallation ist eine Frau zwischen Fiktion, Phantasie und Alltag, zwischen Wunschträumen erfüllter Sexualität und Rollenrealität, sie ist Geliebte und Spielzeug, Wegwerfglück und Funktionsgarantie. Ein inszenierter Waschvorgang von Monika in der Waschmaschine sowie Monika in eindeutigen hausfraulichen Verpflichtungen unterwegs sind die Themen dieser Arbeit.

Hier spielt sich die unendliche Geschichte im Kontext: Geschlechterrollen – Rollenspiele - Gesellschaftssystem - Sozialisation und – Sexualität ab.

(Text: Tassilo Blittersdorff, 02.02.07)

 
Bernadette Huber, geb. in Linz 1962, Medienhochschule Köln, Gasthörerschaft Klasse Medienkunst (Valie Export), 1997. Österreichisches Staatsstipendium für Bildende Kunst, 1999; Auslandsstipendien für Bildende Kunst (Krakau , 1997; Český Krumlov, 1999); Auslandsstipendium für künstlerische Fotografie in London, 2004. Medienübergreifende Arbeiten (digitales Video, digital imaging, künstlerische Fotografie, webprojekte, Installation, Objekte, Malerei, Kunst im öffentlichen Raum); diverse Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen; Teilnahme an internationalen Film- und Videofestivals; lebt und arbeitet in Steyr

 

 

 

Öffnungszeiten:
27. April bis 13. Mai 2007, jew. SO von 16.00 bis 18.00 Uhr sowie während des Festivals "Ulrichsberger Kaleidophon"

     

 

     
   HOME   ZURÜCKTOPEMAILKONTAKT